0
CHF 0,00

Von Bernhard Filli, Heidi / Günter, Andrea / Jochimsen, Maren

Weiberwirtschaft

Frauen - Ökonomie - Ethik

ISBN 978-3-905575-90-3
Bestell-Nr. E0590

Wenn wir Ökonomie hören, denken wir eher an Maschinenfabriken, Arbeitsplätze oder Bankiersvereinigungen als an kochende Hausfrauen, Huren und seelsorgende Managerinnen. Gehört das, was Frauen tun, tatsächlich nicht in den Bereich der Ökonomie? Oder ist unsere Vorstellungswelt so eingerichtet, daß Frauenleben aus dem Begriff Ökonomie herausfallen, dass Frauen, wenn von Ökonomie die Rede ist, sich nicht angesprochen fühlen (sollen)? Daß Frauen weniger Geld haben, daß Männer Hausarbeit unter ihrer Würde finden, hängt direkt damit zusammen, wie wir ihre Tätigkeiten benennen. Denn Sprache transportiert Bewertungen. Es geht den Autorinnen weniger darum, altbekannte Forderungen – etwa diejenige nach Lohn für Hausfrauenarbeit – zu wiederholen. Vielmehr wollen sie Bewertungsmuster durchschauen und ansatzweise durchbrechen, in denen eine androzentrische Sprache uns gefangenhält. Was tun Frauen wirklich? Wie läßt sich ihr noch immer «unerzähltes Leben» (Virginia Woolf) zur Sprache bringen? Die These der Autorinnen lautet: Indem Frauen bewußt benennen und umwerten, was bisher übergangen und trivialisiert wurde, verändern Frauen ihre Vorstellungswelten und die bestehende Ethik. So werden Frauen auf neue Art politisch handlungsfähig.


CHF 20.00


In den Warenkorb

Artikel sofort lieferbar

Ab CHF 60.00
kostenlose Lieferung

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch...


  • Hot Pot

    Outdoor-Kochen mit Gruppen

    CHF 28.80